Beauty Merkliste ›0

von Lukas Nagl
28.06.2018, Kulinarik

Monotone Kunst im Restaurant Bootshaus

Keramik hat im Salzkammergut eine große Tradition und eine wichtige Bedeutung.
Zahlreiche Produzenten sind hier zu finden.

Mir war es daher sehr wichtig den alten Grubenbrand auch in Traunkirchen wiederzubeleben und entschied mich daher für eine ganz besondere Produzentin.

Kunsthandwerk von Hanna Nemestóthy

Hanna Nemestóthy begann einst mit der Produktion von Räucherschalen in Ebensee, nur sporadisch wurde auch Geschirr produziert. Da mir die Wertschöpfung innerhalb der Region sehr wichtig ist und ich großen Wert auf regionale Rohstoffe lege, war für mich klar, dass ich für das Gourmet Restaurant Bootshaus Keramikgeschirr aus der Umgebung möchte.

Keinen Einheitsbrei von großen, namhaften Produzenten, sondern individuell gestaltete Teller, bei denen keiner den Anderen gleicht.

Das erste kunstvoll per Hand getöpferte Prudukt, das wir im Restaurant Bootshaus eingesetzt haben, ist eine sogenannte "Butterkonservierungsdose". In Zeiten wo es noch keine Kühlschränke gab, war so eine Dose Gold wert, da man darin die Butter ein paar Tage konservieren konnte. Die Handhabung solch einer Dose ist simpel gleichzeitig jedoch sehr durchdacht.

In den oberen Teil wurde Butter hinein gestrichen und dann auf den unteren Keramikteil, in dem sich Salzlake befand, draufgesetzt. Heute servieren wir in dieser Keramikdose fermentierte Dirndloliven, hergestellt aus der Kornelkirsche, mit verschiedenen Butterkreationen, unter anderem Nussbutter, als Amouse-Bouche.

Jedes Stück ist ein Unikat

Daraufhin haben Hanna Nemestóthy und ich an weiteren, kunstvoll per Hand produzierten, Tellern und Schüsseln getüftelt. Ausschlaggebend dabei war für mich, dass das Geschirr individuell gestaltbar ist. Das Ergebnis ist eine kunstvolle und ausschließlich per Hand hergestellte Keramikgeschirr-Serie, bei der kein Stück dem anderen gleicht. Jeder Teller und jede Schüssel ist ein Unikat.

Auch die Funktionalität der Produkte ist mir sehr wichtig. So verwenden wir diverse Teller auch umgedreht, beispielsweise zur Präsentation von kleinen Happen.

In jedem Teller ist zudem ein eingestanztes "T" zu finden, das für "Traunkirchen" steht.

über den Autor

Lukas Nagl

Für Haubenkoch Lukas Nagl spielen im Restaurant Bootshaus Wertigkeiten unserer heutigen Esskultur und deren Wandel eine große Rolle und damit die Gleichstellung von Gemüse, Fleisch und Fisch. Frei nach dem Motto "Loslassen" bringt er dabei unverfälschte Geschmackserlebnisse auf den Teller. Der 3-fache Familienvater verbringt seine Freizeit gerne mit seiner Familie in der Natur.