Beauty Merkliste ›0

von Nina Meller
08.11.2021, Winter Brauchtum & Tradition

Das Krambamperl-Brennen und die Kripperlroas

Schöne weihnachtliche Traditionen

Tradition und Brauchtum haben bei uns im Salzkammergut einen hohen Stellenwert. Wir lieben unsere Bräuche und bereiten sie oft monatelang und mit ganz viel Feuereifer vor. Jetzt, wo der Winter vor der Tür steht und die Sommerfrische längst vorbei ist, stehen zwei uralte Traditionen im Mittelpunkt: das Krambamperl-Brennen und die Kripperlroas.

Was es damit auf sich hat, erklären wir Ihnen natürlich in den folgenden Absätzen. Eins jedoch vorweg: Sie können dabei sein! Besuchen Sie uns doch in den Traunseehotels „Post am See“ und „Das Traunsee“! Ob Entspannungs- oder Aktivurlaub, bei uns genießen Sie nicht nur allerbeste Erholung in der Natur am See, sondern auch echtes traditionelles Brauchtum. Schöner und stimmungsvoller können Sie das Jahr gar nicht ausklingen lassen!

Das Krambamperl-Brennen am 26. Dezember

Am zweiten Weihnachtsfeiertag lebt bei uns in der Region ein wunderbares Stück Wirtshauskultur wieder auf. Dann versammeln sich nämlich Einheimische und Gäste nach dem morgendlichen Festtagsgottesdienst an den Stammtischen der Wirtshäuser, um sich einen köstlichen Krambambuli (so die offizielle Bezeichnung) zu genehmigen.

Dabei handelt es sich um einen intensiv roten Schnaps aus Branntwein und Wacholderbeer-Auszug, der schon im 18. Jahrhundert in einem beliebten Studentenlied besungen wurde. Beim Krambamperl-Brennen wird das gefüllte Schnapsglas mit einem Fichtenspan entzündet. Anschließend halten wir eine Gabel mit kleinen Zuckerstückchen über die blaue Flamme. Der Zucker wird durch die Hitze flüssig, tropft in den Schnaps und sinkt in winzigen braunen Klümpchen auf den Glasboden. Die heiße und nun süße Spirituose ist eine hochprozentige Köstlichkeit, die von innen wärmt und einfach himmlisch schmeckt! Die Kombination aus erstklassigem Schnaps, Feuer und Zucker ist einfach die pure Verführung und genau das Richtige für einen kalten Wintertag.

Wenn Sie bei uns Ihren Weihnachtsurlaub verbringen, müssen Sie übrigens gar nicht extra ein Wirtshaus aufsuchen, um den Krambamperl zu kosten: In der „Post am See“ wird er nämlich traditionell am 26. Dezember mit musikalischer Untermalung direkt vor dem Haus gebrannt! Wenn das nicht ein krönender Abschluss eines wunderbaren Weihnachtsfestes ist! Übrigens: Unsere weihnachtliche Pauschale hält noch viele weitere festliche Höhepunkte für Sie bereit!

Die Kripperlroas: eine Reise durch die Welt der Krippen

Auch das Krippenbauer-Handwerk hat am Traunsee eine lange Tradition. Viele Krippen sind wahre Meisterwerke: wunderschön detailliert und in aufwendiger Handarbeit gefertigt, mal größer, mal kleiner, aber immer absolut zauberhaft. Wie der Name schon andeutet, unternehmen Sie bei der Kripperlroas eine kleine Reise von Krippe zu Krippe. An den jeweiligen Ausstellungsorten in Wirtshäusern und Kirchen haben Sie natürlich ausreichend Zeit, die wundervollen und sehr kostbaren Kunstwerke zu bewundern. Die stimmungsvolle Atmosphäre zieht jeden Besucher in seinen Bann und bleibt ganz sicher in Erinnerung. Wenn Sie jetzt finden, das hört sich richtig klasse an, haben wir noch eine gute Nachricht für Sie: Nicht nur im „Das Traunsee" und der  „Post am See“, auch in ganz Traunkirchen warten noch weitere besinnliche Veranstaltungen auf Sie!

Weihnachtliches Traunkirchen: funkelnd und voller Magie

An den drei Adventswochenenden findet in Traunkirchen natürlich der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Und „traditionell“ bedeutet in diesem Fall: kein Lärm, keine grellen Scheinwerfer, keine Hektik, sondern Gemütlichkeit, Kerzen, Plätzchenduft und Marktstände mit typischen Produkten und Handgefertigtem aus der Region. Geplant ist außerdem eine Kunsteisstockbahn: Haben Sie Lust auf eine kleine Partie Eisstockschießen?

In der Galerie Erlas findet eine große Weihnachtsausstellung statt, außerdem haben das Handarbeitsmuseum und der Klosterladen geöffnet. Selbstverständlich ist ganz Traunkirchen festlich geschmückt, und wenn es am späten Nachmittag langsam dunkel wird und die vielen Lichter angehen, wirkt unser historischer Ortskern noch romantischer als sonst.

Auch die beiden Traunseehotels putzen sich im Advent fein heraus. In unseren Häusern begegnet Ihnen auf Schritt und Tritt der Geist von Weihnachten. Treten Sie herein und fühlen Sie sich bei uns wie zu Hause!

über den Autor

Nina Meller

Nina ist als Direktrice für den Empfang verantwortlich und der erste Ansprechpartner für Hochzeiten auf unserer Veranstaltungshalbinsel Traunkirchen.

Sie ist in der Traunsee Region geboren und verbringt ihre Freizeit am liebsten aktiv im Salzkammergut.