Grünau im Almtal: Wanderungen zum Almsee und zu den Ödseen

Avatar of Katharina Valle-Hackert Katharina Valle-Hackert - 20.07.2018 - Ausflugstipps, Wandern, Aktiv & Natur

Rund 45 Autominuten von Traunkirchen entfernt liegt der Almsee, ein herrliches Juwel inmitten einer ebenso grandiosen Naturkulisse. Auch seine beiden „kleinen Geschwister“, die beiden Ödseen, präsentieren sich paradiesisch schön und unvergleichlich malerisch. Alle Seen liegen im zauberhaften Almtal. Einen Tagesausflug in dieses wirklich sehenswerte Tal können wir Ihnen nur ans Herz legen, denn es hat sich seinen natürlichen und ursprünglichen Charakter bis heute weitestgehend erhalten können. Eine Almsee Wanderung oder auch eine Tour zu den Ödseen bei Grünau im Almtal gehört für jeden Naturfreund zu den absoluten Höhepunkten im Wanderurlaub im Salzkammergut.

Traumhafte Wanderung ohne sportliche Herausforderungen

Der Almsee steht genau wie seine einzigartige Umgebung schon seit 1965 unter Naturschutz. Dementsprechend friedlich und idyllisch geht es hier zu: Schwäne und Enten ziehen ihre Runden, im klaren Wasser tummeln sich Bachsaiblinge und am Wegesrand sonnt sich sogar gelegentlich eine Ringelnatter, die beim Näherkommen von Menschen blitzschnell im Gebüsch verschwindet. Dank der glasklaren Zuflüsse entsteht zudem der Eindruck einer stillen Aulandschaft.

 

Rund um den See zieht sich ein rund sechs Kilometer langer Weg, der von mehreren gemütlichen Sitzbänken gesäumt wird. Am südlichen Ende des Sees laden zudem zwei Einkehrmöglichkeiten zu einer kleinen Rast ein. Der Rundweg eignet sich perfekt für einen gemütlichen Spaziergang. Selbst mit leichtem Schuhwerk oder Sandalen ist er problemlos begehbar. Es geht an brüchigen Felswänden vorbei und durch Auwälder und Schilfbuchten, und immer wieder werden Sie unter dem Seespiegel austretende Quellen bemerken, die sich durch die aufsteigenden Luftbläschen verraten. Möchten Sie Ihre Wanderung etwas ausweiten, folgen Sie dem elf Kilometer langen Weg zum Offensee: Unterwegs müssen jedoch 500 Höhenmeter überwunden werden. Auch Bergtouren in das südliche Tote Gebirge sind von hier aus möglich: zur Pühringerhütte auf 1.638 Metern beispielsweise oder auch zum Gipfel des 2.261 Meter hohen Rotgschirrs. Der Almsee und Grünau sind für eine Wanderung wie geschaffen und werden Sie begeistern!

Grünau im Almtal und seine Ödseen

Blick vom Herrentisch auf die Ödseen, ©Gisela Eder TVB Almtal

Direkt unterhalb des Großen Priels, am Fuß des Toten Gebirges und in einem streng bewachten Naturschutzgebiet, liegen der Kleine und der Große Ödsee. Sie liegen eng nebeneinander und sind nur zu Fuß erreichbar, etwas außerhalb sind jedoch Parkmöglichkeiten, um die Seen zu besuchen, vorhanden. Der Große Ödsee ist etwa 27 Meter tief, rund 500 Meter lang und erstreckt sich auf einer Seehöhe von 695 Metern. Der Kleine Ödsee liegt auf 690 Metern Seehöhe, ist rund 300 Meter lang und ungefähr 17 Meter tief.

 

Schönster Tourenvorschlag ist wohl der Rundweg um die beiden Ödseen. Startpunkt ist das bewirtschaftete „Almtaler Haus“: Nach rund einer Viertelstunde erreichen Sie über einen herrlichen Waldweg den Kleinen Ödsee. Wenn Sie mögen, können Sie sich hier an heißen Tagen ein erfrischendes Bad im glasklaren Wasser gönnen. Zum gleich daneben liegenden Großen Ödsee geht es anschließend über einen breiten Schotterweg. Bei schönem Wetter spiegeln sich auf der Oberfläche des Sees der Schermberg und der Große Priel: ein traumhaftes Motiv für Hobbyfotografen und ein Genuss fürs Auge! Wieder führt der Weg durch einen schattigen Wald und immer am Ostufer entlang. Am nördlichen Ende des Großen Ödsees, in der Nähe des Jagdhauses „Seeleiten“, erwartet Sie noch ein zauberhafter Wasserfall. Über eine asphaltierte Straße führt der Weg anschließend wieder zum „Almtaler Haus“. Für diesen traumhaften Rundweg sollten Sie etwa 90 bis 120 Minuten einplanen.

 

Zusätzlich oder alternativ können Sie vom „Almtaler Haus“ durch den Wald den Wegen 404 und 405 folgen. Sie laufen zunächst nach Nordosten, halten sich an einer Kreuzung geradeaus und folgen in Kehren dem Anstieg über eine felsige Flanke. Oben angekommen erwartet Sie der sogenannte „Herrentisch“: Der baumfreie Platz liegt in einer Höhe von 800 Metern und verfügt über gemütliche Sitzbänke. Genießen Sie von hier aus den einmaligen Blick auf die beiden Ödseen!

 

Nach Ihrer Ödsee oder Almsee Wanderung entspannt es sich besonders gut zurück im Seehotel Das Traunsee. Bei einer Kosmetik Behandlung oder einem guten Buch aus der regionalen Zimmerbibliothek.



Über Katharina Valle-Hackert

 

Katharina ist in den Traunseehotels für Marketing & Verkauf verantwortlich. Ihre Freizeit verbringt Sie mit ihrer Familie am liebsten in der Natur.