Traunseehotels Blog

Seeblick immer inklusive

Avatar of Gastautor Gastautor - 22.05.2020 - Kulinarik & Genuss, Aktiv & Natur

Die malerische Lage direkt am Traunsee, unterhalb des Klosters auf der Halbinsel Traunkirchen, die exzellente Küche im Restaurant Bootshaus und der immer vorhandene Seeblick sind nur einige Gründe, warum das Seehotel Das Traunsee 4*S Seehotel Das Traunsee als Top Adresse im Salzkammergut gilt.

Beitrag von Silvia Moser vom österreichischen Reiseblog "silviaschreibt"

Wenn der Anspruch im Namen steckt

Unsere erste Post-Corona Reise führt uns an den See, den Traunsee genauer gesagt. Noch genauer gesagt ins Seehotel Das Traunsee. Was der klingende Name des 4*S Hotels vermuten lässt, wird spätestens beim Welcome Drink am hoteleigenen Bootssteg Gewissheit. Der Traunsee liegt uns zu Füßen und das nicht nur vom Badesteg. Seeblick genießt man von allen 39 Zimmern und Suiten des Hotels, vom SPA und den Restaurants. Aber da ist nicht nur der See, der die Lage so besonders macht: Das Wahrzeichen der Region und oft genannte Wächter des Salzkammergutes, der Traunstein mit seinen 1.691 Metern, türmt sich impostant direkt vor uns auf. Die Kulisse ist einmalig schön.

Dem Geschmack zu Liebe

Einmalig gut wird es im Restaurant Bootshaus. Der mehrfach ausgezeichnete Executive Küchenchef Lukas Nagl sorgt mit seinem Team für kulinarische Gaumenfreuden während unserer Auszeit. Küche und Service wissen Speisen und Getränke zu inszenieren und zuzubereiten. So ist die Speisekarte nicht wie gewohnt in Papierform erhältlich, sondern wird via fische Produkte auf einem eleganten Speisewagen arrangiert. Das 6-gängige Menü ist inspiriert von der Umgebung und so landen Gemüse, Fleisch und Fisch von den umliegenden Seen und Almen auf unseren Tellern. Der direkte Seeblick egal ob vom elegant gestalteten Innenbereich oder von einer der beiden Seeterrassen tut das Seine um den Abend perfekt zu machen. Nicht nur den Abend. Das Frühstück auf der Terrasse könnten wir ob des Ausblickes und der vielen Köstlichkeiten ewig in die Länge ziehen. Wobei die Sonnenliegen am Badesteg direkt unterhalb von uns schon sehr einladen aussehen....

Pause machen

Das Wetter ist uns im wahrsten Sinne des Wortes wohl gesonnen und so verbringen wir die Tage am Badesteg. Übrigens ist das Seehotel Das Traunsee das einzige Hotel am See im 4-Sterne Segment, das über einen direkten Seezugang verfügt und ist somit einzigartig. Anfang Juni lädt der Traunsee mit erfrischenden 16 Grad Wassertemperatur zwar noch nicht zum Baden ein, die hoteleigenen Stand Up Paddle Bords und Kajaks sorgen aber für Badespaß außerhalb der Schmerzensgrenze. Einzig nach dem Besuch der Panoramasauna im 2019 neu gemachten See-Spa ist der See willkommende Abkühlung. Apropos See-Spa. Dort kann man einfach einmal Pause vom Alltag machen: ob im Marmor-Dampfbad, der Seesauna oder im Wasserbettt - Seeblick immer inklusive.

Ab auf die Matte

Die E-Bikes und Mountainbikes in der Hotelgarage und auch der Wanderrucksack im Zimmer mahnen zu sportlicher Aktivität, gibt es doch umliegend eine Vielzahl an Wander- und Radtouren, die es zu entdecken gilt. Wir entscheiden uns die Umgebung laufend zu erkunden und genießen den Seeblick bei der morgendlichen Laufrunde. Seeblick gibt es auch bei der anschließenden Yogaeinheit, wie könnte es anders sein, direkt am Badesteg des Hotels. Praktischerweise findet sich nämlich in jedem Zimmer eine Yogamatte. Der Tag beginnt somit in Einklang von Körper, Geist und umliegender Natur, in dem Wissen welch Urlaubsfreuden uns während des restlichen Aufenthaltes noch erwarten. 




Reichl Marketing