Traunseehotels Blog

Neueröffnung Hotel Post: Urlaub am Traunsee

Avatar of Gastautor Gastautor - 22.05.2020 - Ausflugstipps, Wandern, Aktiv & Natur

Ich bin eine der Ersten, die in einem kuscheligen Boxspringbett im frisch renovierten Hotel Post träumen darf, das wusste ich. Aber, ich war überrascht, wie lässig und modern die neuen Zimmer und Suiten sind. Ich hatte meinen Salzkammergut-Urlaub viel „traditioneller“ vermutet und bin begeistert.

Frischer Wind in alten Mauern, das etwas andere Hotel

Mich spricht die Mischung aus alten Gemäuern und der unglaublich stilvollen und detailverliebten Einrichtung an. Die dezent gehaltenen Farben in waldgrün und ockergelb, die Designerlampen, die mich an eine Schiffsreise erinnern - ich finde es faszinierend, wie frisch und "anders" dieses Hotel ist. Dank des offenen Raumes genieße ich den Blick bereits vom Badezimmer direkt auf den türkisblauen Traunsee. Ich esse am Abend herrlich in der Poststube 1327 - nicht umsonst zählt die einstige Hoftaverne des Klosters Traunkirchen zu den besten Wirtshäusern der Region. 

Bewusst mal nichts tun

Am Morgen führt mich frischer Kaffeegeruch wiederum drei Stöcke tiefer und ich werde sogleich fürsorglich mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Ich sehe bereits die Schwäne die ersten Bahnen am Traunsee ziehen und es regnet. Traunkirchen ist für mich ein unglaublich faszinierender Ort und die Region bietet soviel. Ich entscheide mich für ein ausgiebiges Frühstück und einen anschließenden Regenspaziergang. Die Ortserkundung führt mich auf den Johannesberg und natürlich zur berühmten Fischerkanzel in die Pfarrkirche. Ich frage mich, warum ich mich innerhalb weniger Stunden derart entspannt fühle und vermute, dass für mich der fehlende Trubel der Stadt eine Wohltat ist. Es gibt nicht viel Ablenkung von der einzigartigen Berg- und Seenlandschaft. Man kann hier auch mal nichts tun und sich treiben lassen. 

 

Aber der Berg wartet auf mich und es gibt unzählige Touren, die man mit kurzen Anfahrtswegen oder sogar direkt vom Hotel starten kann. Der Regen verschwindet wie von Zauberhand und die Natur gehört mir fast alleine. Ich entscheide mich für den Kleinen Sonnstein – empfehlenswert! da der Blick auf den Traunsee grandios ist und ich als bequemer Freizeitsportler dennoch das Gefühl habe, innerhalb von 70 Minuten Gehzeit etwas wirklich Großes geleistet zu haben. Am Nachmittag öffnet die Sauna im Seehotel Das Traunsee – und wieder, dieser Blick auf den See – schade um die Zeit, die man im Ruheraum mit Zeitunglesen verschwendet, denn diese Berg-Seekulisse ist einfach grandios. Und jeder Saunagänger wartet darauf, dass der erste Mutige in den eiskalten Traunsee hüpft, der dann auch eine Kettenreaktion von Tauchgängern auslöst. Eine Mutprobe, die mit anerkennenden Blicken wertgeschätzt wird.

Mein langjähriger Traum war eine Kajakfahrt am See – aber wo kann man dieses ausborgen, passt das Wetter – immer wieder wurde der perfekte Zeitpunkt abgewartet. Jetzt ist dieser gekommen, Hotelgäste haben seit Kurzem die Möglichkeit, direkt vom privaten Badeplatz im Riedl Park zu starten und schwerelos am Wasser per SUP oder Kajak zu gleiten. Ich versuche das Gleichgewicht bei meiner ersten Ausfahrt zu halten und paddle der Sonne entgegen.

Aktuelle Angebote und Informationen zum neuen Hotel Post auf www.hotel-post-traunkirchen.at

 



Reichl Marketing