Traunseehotels Blog

So macht der Winter Spaß: wandern und rodeln auf der Hochsteinalm

Avatar of Gastautor Gastautor - 13.12.2019 - Ausflugstipps, Wandern, Aktiv & Natur

Endlich Winter, endlich Schnee! Wir freuen uns über weiße Bilderbuch-Landschaften, einen (hoffentlich!) strahlend blauen Himmel und eine herrlich klare Luft. Und natürlich auf ganz viel Spaß und Bewegung! Rund um Traunkirchen locken uns viele traumhaft schöne Freizeitmöglichkeiten nach draußen in unser Winterwunderland.


Eine davon möchte ich Ihnen heute vorstellen. Unser heutiger Ausflugstipp ist der perfekte Mix aus entspannter Genusswanderung und einem kleinen, aber feinen Adrenalinkick. Völlig ungefährlich natürlich, und so vergnüglich, dass Sie sich sofort eine Wiederholung wünschen werden!

Ein gemütlicher Aufstieg zur Hochsteinalm

Blick auf den verschneiten Traunstein, (c) www.traunseehotels.at

Hoch über Traunkirchen, auf rund 900 Metern, thront die Hochsteinalm. Sie ist zu jeder Jahreszeit ein tolles Wanderziel und jetzt im Winter besonders malerisch. Der Aufstieg ist für Wanderer mit einer normalen Kondition kein Problem und dauert rund 45 Minuten.

Die einfachste Variante startet beim Gasthof Windlegern auf 820 Metern Seehöhe. Sie erreichen ihn mit dem Auto ganzjährig über eine gut ausgebaute Straße. Hier lassen Sie Ihren Wagen stehen. Wenn Sie möchten, stimmen Sie sich mit einer Einkehr im Gasthof auf die kleine Wanderung ein. Der Weg führt zunächst über einen flachen Almboden an einer zauberhaften Kapelle vorbei. Anschließend laufen Sie durch einen stillen Hochwald.


Nach ungefähr zehn Minuten treffen Sie auf eine Gabelung, an der Sie sich rechts halten. Folgen Sie wenig später der Forststraße, blicken Sie schon bald auf den mächtigen Traunstein, der direkt aus dem Traunsee zu ragen scheint. Ist die Luft klar, genießen Sie jetzt eine atemberaubende Fernsicht, die bis nach Lambach reicht. Mit etwas Glück erkennen Sie nun sogar die Silhouette der Benediktinerabtei Stift Lambach!


Weiter geht es ohne nennenswerte Höhenunterschiede durch den Wald, bis Sie schließlich die Hochsteinalm erreichen. Und hier wartet bei guter Schneelage eine besondere Überraschung!

Mit dem Leih-Rodel ganz bequem ins Tal

Rodeln auf der Naturrodelbahn Hochsteinalm, (c) www.traunseehotels.at
Naturrodelbahn Hochsteinalm, (c) www.traunseehotels.at

Die Hochsteinalm hat viele „tierische Bewohner“, denen Sie gerne einen Besuch abstatten können. Besonders faszinierend sind die Criollos: Dabei handelt es sich um eine seltene Pferderasse, die aus Südamerika stammt. Doch auch Alpakas, Yak-Rinder, Schafe und Esel fühlen sich hier oben pudelwohl. „Tierischer Chef“ ist jedoch der Haus-und Hof-Bewacher Jessy, ein kuscheliger Vierbeiner mit goldenem Herzen. Die angesprochene Überraschung ist dies aber noch nicht: Darauf dürfen Sie sich auf Ihrem Rückweg freuen!


Natürlich können Sie zu Fuß wieder zurück ins Tal wandern. Spaßiger und rasanter geht’s jedoch mit dem Leih-Rodel, der auf der Hochsteinalm gegen eine kleine Gebühr von aktuell nur 3,00 Euro schon für Sie bereitsteht. Eine eigene „Piste“ gibt es natürlich auch, denn die Forststraße, die vom Mühlbachberg auf die Alm führt, verwandelt sich bei entsprechender Schneelage in eine fantastische und eigens für diesen Zweck präparierte Naturrodelbahn.


Die Abfahrt ins Tal sorgt für rote Wangen und so manchen glücklichen Juchzer. Doch keine Sorge: Sie müssen die Schlitten anschließend natürlich nicht wieder mühsam hinaufziehen! Geben Sie Ihre Rodel einfach unten am Sammelplatz ab, sie werden dort abgeholt und in regelmäßigen Abständen wieder zur Alm gebracht.


Die Rodelpartie ist für Groß und Klein ein tolles Erlebnis: Probieren Sie es unbedingt mal aus! Und weil so viel „Action“ meist einen Bärenhunger weckt, dürfen Sie sich bei Ihrer Rückkehr schon auf köstliche kulinarische Genussmomente im Seehotel Das Traunsee freuen!