Traunseehotels Blog

Winterurlaub abseits der Pisten

Avatar of Katharina Valle-Hackert Katharina Valle-Hackert - 06.02.2019 - Aktiv & Natur

Verbringen Sie Ihren Winterurlaub im Salzkammergut gerne abseits der Piste? Die ruhige Zeit am Traunsee bietet neben schönen Spaziergängen am See auch ein abwechslungsreiches Aktivprogramm an.


Da stehen zum Beispiel Skilanglauf oder Schneeschuhwandern am Feuerkogel auf dem Programm:

Die entschleunigte Zeit beim Skilanglauf genießen

So zünftig die Skigaudi bei der Abfahrt auch ist, viele Urlauber möchten die Natur auch von einer anderen Seite erleben. Was für ein schönes Gefühl, in einer gespurten Loipe mit jedem beherzten Schwung, der Natur ein Stückchen näherzukommen. Die Lungen füllen sich mit frischer, unverbrauchter Luft – die Wangen sind gerötet – der Körper ist in Betriebstemperatur – und im individuellen Laufrhythmus meint man, es könnte ewig so weitergehen.


Wer den Winterurlaub am Traunsee verbringt, für den präsentiert sich die Loipe „Traunkirchen Mitterndorf“ fast schon als Hausstrecke. Los geht es am Tennisplatz Traunkirchen über Feichten, Weiermayer, Zentrum Buchberg retour zum Tennisplatz.


Die klassische Loipe ist 5,5 km lang und von der Loipenführung auch für Einsteiger geeignet. Wer möchte, kann in diese Sportart erst einmal reinschnuppern und sich Langlaufski ausleihen.

Schneeschuhwandern – es geht auch eine „Spur“ langsamer

Kranabethhütte am Feuerkogel
Schneeschuhwandern am Feuerkogel

Der Natur ganz nahe sein und sich still und langsam Schritt für Schritt annähern. Die Region Feuerkogel eignet sich für diese Art der Entdeckung wunderbar und bietet immer Mittwochs vom 7.2 bis 28.3. geführte Schneeschuhwanderungen an.


Wer möchte, der stärkt sich erst einmal in der Kranabethhütte Feuerkogel. Dann könnte eine Schneeschuhwanderung am schönsten Hochplateau Oberösterreichs vom Feuerkogel zur Riederhütte anstehen.


Für die 4,5 km lange Strecke sollten in etwa zweieinhalb Stunden eingeplant werden. Die Schneeschuhwanderung beginnt bei der Seilbahnstation in Richtung Senke des Vorderen Edeltales. Den Markierungsstangen folgend, geht es schon bald bergauf, bergab zum Großen Höllkogel. Zuvor ist noch eine Senke zu bewältigen, bei der guter Stockeinsatz gefragt ist.


Wer es sich zutraut, kann mit Schneeschuhen oder Tourenskiern den Großen Höllkogel besteigen – der Aufstieg ist zwar steil, aber die Aussicht fantastisch. Die 20 Minuten von der Höllkogelgrube bis zum Riederhütte vergehen dann wie im Fluge. Eine wunderbare Einkehrmöglichkeit, wenn die Wintersonne zum Sitzen im Freien einlädt – umgeben von der herrlichen Winterlandschaft.

Somit ganz klar. Wer seinen Winterurlaub im Salzkammergut am Traunsee verbringt, kann sicher sein, dass auch abseits der Skipisten immer was los ist. Demnach nicht lange suchen, sondern einfach Unterkunft buchen.



Über Katharina Valle-Hackert

 

Katharina ist in den Traunseehotels für Marketing & Verkauf verantwortlich. Nach einigen beruflichen Jahren im Ausland, ist sie glücklich im Salzkammergut angekommen zu sein. Ihre Freizeit verbringt sie mit ihrer Familie am liebsten in der Natur.


Reichl Marketing