Kosmetik für Männer: Ich sage ganz klar „Ja“!

Avatar of Gastautor Gastautor - 18.10.2018 - Kosmetik & Beauty

Als moderner Mann lege ich, Michael, großen Wert auf mein Erscheinungsbild. Schließlich möchte ich nicht nur im Privatleben sondern auch im Berufsleben einen gepflegten Eindruck machen. Ich gönne mir darum hin und wieder gerne eine professionelle Kosmetikbehandlung.


Die Anwendungen tun schließlich nicht nur meinem Körper und insbesondere meiner Haut gut, sondern auch meiner Seele. Ein Kosmetikprogramm ist nämlich herrlich entspannend: „Mann“ schließt einfach die Augen und genießt die Behandlung mit exklusiven Produkten. Wichtig ist mir allerdings, dass es sich um möglichst natürliche Produkte handelt.


Ich sage darum ganz klar „Ja“ zur Naturkosmetik für Männer im Seehotel Das Traunsee!

Ein Hauch Karibik in Österreich

Zu Beginn durfte ich es mir auf einer beheizten Liege bequem machen. Rücken und Nacken wurden mit Kokosöl massiert, woraufhin sich bei mir sofort ein Entspannungseffekt einstellte und ich auch innerlich viel ruhiger wurde. Ich spürte, wie der berufliche Stress Stück für Stück von mir abfiel und die Muskeln lockerer wurden. Danach begann die eigentliche Behandlung.


Zum Einsatz kam hochwertige Naturkosmetik der Marke Ligne St. Barth. Die Produkte stammen direkt aus der Karibik, denn das Familienunternehmen Ligne St. Barth befindet sich auf der Insel St. Barthélemy. Seit Generationen beschäftigt sich das Unternehmen mit den Wirkungsweisen von Heil- und Duftpflanzen und verknüpft traditionelles Wissen mit dem wissenschaftlichen Fortschritt.

Wenn sich Männer einfach fallen lassen dürfen …

Mit einer Reinigungsmilch, die nach frischen Kräutern duftete, wurde zunächst mein Gesicht gereinigt. Das Peeling mit Papaya empfand ich als überraschend sanft. Meine nette Kosmetikerin nannte mir auch den Grund dafür: Im Peeling sind winzige Wachskügelchen enthalten, die die Haut nicht reizen und dennoch sehr effektiv sind. Anschließend wurde mein Gesicht mit Melonenextrakt-Tonic erfrischt: herrlich!


Es folgte eine Maske mit grüner Tonerde und Ananas. Der exotische Ananas-Duft entführte mich gedanklich für eine Weile in die Karibik und ich fühlte mich vollkommen entspannt. Für die Lippenpflege verwendete meine Kosmetikerin Zuckerrohrextrakt: also wieder ein völlig natürliches Produkt, dem ich bedenkenlos vertrauen konnte.


Der krönende Abschluss meiner Behandlung war die Gesichtsmassage. Hier setzte Kseniya, meine Kosmetikerin, auf einen raffinierten Mix aus Avocado Öl, Mangobuttercreme und Aloe Vera Gel mit Minze. Sie empfahl mir für meine sensible Haut übrigens noch das Gesichtsfluid Homme, das nach der Rasur verwendet wird und einen dezenten Duft besitzt.

Kosmetik ist nicht nur Frauensache

Aloe Vera

Ich war von meiner Kosmetikbehandlung total begeistert und fühlte mich anschließend quasi wie neugeboren. Einen wichtigen Beitrag dazu leistete natürlich meine Kosmetikerin Kseniya, die mir die Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen aller Produkte fachmännisch erklärte. So hatte ich die ganze Zeit das beruhigende Gefühl, dass mein Gesicht tatsächlich nur mit hochwertiger Naturkosmetik für Männer in Berührung kam.


Gelernt und erfahren habe ich übrigens auch eine ganze Menge. So sollte Aloe Vera beispielsweise in keinem Haushalt fehlen, denn es beruhigt gereizte Haut und ist ideal bei Sonnenbrand und kleineren Schürfwunden. Aloe vera ist auch für Kinder gut geeignet.


Kseniya hat mir auch erklärt, dass sich mit einigen wenigen Produkten von Ligne St. Barth zu Hause individuell auf den Hauttyp abgestimmte Pflegepräparate mischen lassen. Ich denke, das werde ich gemeinsam mit meiner Frau auf jeden Fall ausprobieren, denn ein Hauch Karibik tut im Alltag immer gut. Und dass die Produkte von St. Barth genauso hautfreundlich wie wohltuend sind, habe ich ja selbst erlebt. 

Mein Fazit: absolut empfehlenswert!

Abschließend machte mich Kseniya darauf aufmerksam, dass die Naturkosmetik-Linie St. Barth in der Greisslerei Traunkirchen (am Ortsplatz in Traunkirchen) erhältlich ist. Dort gönnte ich mir nach meinem erholsamen Verwöhnprogramm zusammen mit meiner Frau ein gutes Gläschen Wein, bevor wir zu einem wunderbaren Abendessen ins Hotel Post einkehrten.

Für mich war diese Wellnesskur Balsam für die Seele … und für meine Haut eine echte Wohltat.